Pflegewissenschaft und Gerontologie

Forschung

...am Institut für Pflegewissenschaft

Die Forschungsaktivitäten der wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen des Instituts für Pflegewissenschaft, die in Kooperation mit den weiteren Organisationseinheiten des Departments und/oder der Tiroler Privatuniversität UMIT TIROL sowie externen (außer-) universitären Partnern angestellt werden bzw. wurden, lassen sich in nachfolgenden Schwerpunkten bündeln:

  • Statistik in der pflegerischen Forschung allgemein (Müller, Holzer);
  • Systematische Übersichtarbeiten und Metaanalysen (Müller, Schmied);
  • Standardisierte Methoden in der Pflege allgemein (Müller, Holzer, Rohringer, Schmied, Achenrainer);
  • Implementierungs- und Evaluationsforschung (Müller, Kreyer);
  • Entwicklung und Bewertung von standardisierten Erhebungsinstrumenten und andere Methoden pflegerischen Assessments sowohl für grundlagenorientierte als auch anwendungsorientierte Teilgebiete der Pflegewissenschaft (Müller, Holzer, Schmied);
  • Überprüfung auf Effizienz und Effektivität von Pflege- und Betreuungsmaßnahmen und Gesundheitsinterventionen (Müller, Kreyer);
  • Qualitative Forschung und Forschungsmethoden (Schermann, Seeberger, Gasser-Theis, Kreyer, Schwaizer);
  • Wund-, Schmerz- & Symptommanagement (Deufert, Müller);
  • Pflege von akuten und chronischen Erkrankungen (Müller, Deufert, Kreyer);
  • Pflegebedarfe und Pflegebedürftigkeit (Deufert);
  • Angehörigenarbeit (Kreyer, Schwaizer);
  • Einschätzung und Evaluierung von Kompetenzen professionell Pflegender (Kellerer);
  • Advanced Nursing Process and Practice (Müller, Leoni-Scheiber);
  • Community-basierte integrierte Pflege und Entwicklung neuer Rollen (Schulc, Händler-Schuster, Flörl, Messina, Gasser-Theis);
  • krankheitsbezogene, bevölkerungsbezogene und individuelle Strategien (Schulc, Messina, Flörl, Händler-Schuster);
  • Integration von chronischen Erkrankungen und Beeinträchtigungen in den Alltag und gesellschaftliche Teilhabe und Inklusion (Händler-Schuster, Gasser-Theis);
  • Diversity (Schermann, Händler-Schuster);
  • Gesundheitskompetenz im Rehabilitationssektor (Rohringer);
  • Kulturwissenschaftliche Ekelforschung (Welzenberger);
  • Traumatisierung und Begleitung im sozialen Berufsfeld (Schwaizer);
  • Palliative Care aus pflegewissenschaftlicher Perspektive (Kreyer, Schwaizer);
  • Kommunikation in der Palliativversorgung (Kreyer, Schwaizer);
  • Interkulturalität im Sterbeprozess (Welzenberger);
  • Digital Health (Schulc, Rohringer, Messina, Händler-Schuster);
  • Alter(n) und Digitalisierung (Händler-Schuster, Schmied, Seeberger);
  • Altern und Kultur (Seeberger);
  • Migration und Altern (Seeberger);
  • Altern im orientalischen und islamischen Kulturraum (Seeberger);
  • Einsamkeit im Alter (Rohringer, Schulc, Müller); 
  • Pflege- und Gesundheitspädagogik  (Deufert, Kellerer, Schermann, Rohringer);
  • Kompetenzentwicklung und -evaluierung (Deufert, Händler-Schuster, Kellerer);
  • Pflegerische Aufgaben- und Kompetenzprofile (Deufert, Them);
  • Methodik und Didaktik in der Pflege- und Gesundheitspädagogik (Achenrainer, Figallo, Schermann);
  • Pädagogische Qualifizierung und Weiterentwicklung von Pflege- und Gesundheitsberufen (Kellerer);
  • Entwicklung, Weiterentwicklung und Evaluierung von Studienprogrammen und innovative Lehrkonzepte im   Pflege- und Gesundheitsbereich (Kellerer); 
  • Management in und von Pflege- und Betreuungsorganisationen (Schmied, Schulc);
  • Qualität in der pflegerischen Versorgung (Deufert);
  • Qualitäts- und Risikomanagement (Messina, Walter);
  • Projektmanagement im Gesundheitswesen (Schmied);
  • Dispositiv- und diskursanalytische Arbeitskultur(en)forschung mit Schwerpunkt auf Selbst- und Fremdkonstruktionen in der Carearbeit (Welzenberger);
  • Patientensicherheit & (Pflege-)Qualitätssicherung (Müller, Schmied);

 

Case und Care Management Tirol (CCM Tirol)

Fördergeber: Tiroler Wissenschaftsförderung (TWF)

Projektleiter: Eva Schulc

Projektpartner: Landesinstitut für Integrierte Versorgung (LIV), Österreich

Laufzeit: Juli 2020 bis Juni 202

 

Zufriedenheitsbefragung von Bewohner/inne/n und deren Angehörigen in Wohn- und Pflegeheimen der Innsbrucker Sozialen Dienste

Fördergeber: ISD - Innsbrucker Soziale Dienste

Projektleiter: Gerhard Müller, Jan Kellerer

Laufzeit: Juli 2020 bis Juni 2021

 

Ethische Herausforderungen in der stationären Altenpflege während der Corona-Pandemie (EHACK)

Fördergeber: Tiroler Wissenschaftsförderung (TWF)

Projektleiter: Christiane Kreyer

Projektpartner: Institut für Public Health, Medical Decision Making und HTA am Department für Public Health, Versorgungsforschung und HTA der UMIT TIROL

Laufzeit: Juli 2020 bis Juni 2021

 

Einschätzung der Bewohner/innen–Zufriedenheit als Generationen–Inklusionsprojekt (EinBeZuG)

Fördergeber: Tiroler Wissenschaftsförderung (TWF)

Projektleiter: Matthias Rohringer, Gerhard Müller

Projektpartner: ARGE Tiroler Altenheime, Fachhochschule Gesundheit Tirol

Laufzeit: April 2021 bis Juni 2023

 

Digital Toolbox for Innovation in Nursing Education (I-Box)

Fördergeber: Erasmus+

Projektleiter: Eva Schulc

Projektpartner: Fundacio Tecnocampus Mataro-Maresme/ Spanien, University of Maribor/ Slowenien, Turku University of Applied Sciences/ Finnland, Sechenov Moscow State Medical University/ Russland

Laufzeit: September 2019 bis August 2022

 

KOMMA TIROL

Fördergeber: Landesinstitut für integrierte Versorgung Tirol der Tirol Kliniken GmbH

Projektleiter: Christiane Kreyer

Laufzeit: September 2019 bis Februar 2022

 

Gesundheitskompetenz älterer Menschen in der orthopädischen Rehabilitation

Fördergeber: Tiroler Wissenschaftsförderung (TWF)

Projektleiter: Eva Schulc, Matthias Rohringer

Projektpartner: GelenkPunkt - Sport- und Gelenkchirurgie Innsbruck, Research Unit für Sportmedizin des Bewegungsapparates und Verletzungsprävention der UMIT TIROL

Laufzeit: März 2019 bis Februar 2021

 

NuComE-RNA – Nursing Competence Estimation of registered Nurses in Austria

Fördergeber: Tiroler Wissenschaftsförderung (TWF)

Projektleiter: Jan Kellerer

Laufzeit: Oktober 2020 bis September 2022

 

Digi Aging – Overcoming Loneliness

Fördergeber: ERASMUS+

Projektleiter: Eva Schulc

Projektpartner: University of Cyprus/ Zypern, Agecare Cyprus Ldt./  Zypern, Consulenza Direzionale di Paolo Zaramella/ Italien, Asociacion Sociacion Caminos - Asociacion para el intercambio educacion y desarrollo social/ Spanien, Mykolo Romerio Universitetas/ Litauen, Hafelekar/ Österreich

Laufzeit: Oktober 2020 bis Juli 2023

 

KODE – Kommunikation mit Angehörigen von Menschen mit Demenz – eine personenzentrierte Unterstützungsintervention

Fördergeber: Tiroler Wissenschaftsförderung (TWF)

Projektleiter: Claudia Schwaizer, Christiane Kreyer

Laufzeit: März 2021 bis Februar 2022

 

Testing of a Model of Nurse Job Satisfaction

Fördergeber: Austrian Agency for International Cooperation in Education and Research (OeAD)

Projektleiter: Eva Schulc, Gerhard Müller

Projektpartner: University of Maribor/ Slowenien

Laufzeit: Januar 2020 bis Dezember 2021

 

Optimierung der medizinischen und therapeutischen Versorgung in den Tiroler Pflegeheimen

Fördergeber: Tiroler Gesundheitsfonds

Projektleiter: Eva Schulc, Gerhard Müller

Projektpartner: Institut für Qualität und Effizienz in der Medizin am Department Public Health, Versorgungsforschung und HTA der UMIT TIROL

Laufzeit: Juni 2020 bis Dezember 2021

 

Geschlechtersensible Pflege - Am Beispiel von Menschen mit Multipler Sklerose

Fördergeber: Tiroler Wissenschaftsförderung (TWF)

Projektleiter: Karoline Schermann

Laufzeit: Jänner 2018 bis Dezember 2021

 

Digitale Unterstützung von Eltern gehörloser Kinder mit Migrationshintergrund zur Förderung der Gesundheitskompetenz" (DHEM)

Teilprojekt aus: Digital Health für Eltern mit Migrationserfahrung Hauptleitung: Prof. Dr. Jessica Pehlke (Projektwebseite)

Fördergeber: ZHAW Forschungsschwerpunkt «Gesellschaftliche Integration»

Projektleiterin DHEM: Daniela Händler-Schuster

Projektlaufzeit: 2019 - 2021

 

Hospizkultur und Palliative Care  (HPC) in Altenwohnheimen in Krisenzeiten

Fördergeber: Tiroler Hospiz-Gemeinschaft (THG)

Projektleitung: Claudia Schwaizer

Kooperationspartner: Tiroler Hospiz Gemeinschaft

Projektlaufzeit: Juli 2020 bis März 2021

 

VASCage: Sturzprophylaxe - Implementierung einer Sturzrisikoskala (Nursing-Post-Stroke-Checklist: NPSC) an der Universitätsklinik für Neurologie (Tirol Kliniken GmbH)

Fördergeber: VASCage is a COMET Centre funded by FFG-Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (first funding period 2019-2027)

Projektleiter: Gerhard Müller, Margarethe Achenrainer

Projektpartner: Universitätsklinik für Neurologie (Tirol Kliniken), fhg - Zentrum für Gesundheitsberufe Tirol GmbH

Laufzeit: 3 Jahre (Start im Oktober 2019)

 

Überprüfung der Interrater-Reliabilität, Praktikabilität und Relevanz des „Ghent Global IAD Categorisation Tool (GLOBIAD)“ in Deutschland und Österreich

Projektleitung: Gerhard Müller, S. Köberich  (Universitätsklinikum Freiburg, Deutschland)

Projektpartner: Universitäts-Herzzentrum Freiburg/ Deutschland, Medizinische Universität Graz/ Österreich, Pflegeakademie der Barmherzigen Brüder Wien/ Österreich, Institut für Pflegewissenschaft und Gerontologie der UMIT TIROL/ Österreich

Projektlaufzeit: Juni 2020 - Dezember 2021

 

Development of an integrated concept for the deployment of innovative technologies and services allowing independent living of frail elderly ( niCE-life)

Fördergeber: Interreg Central Europe

Projektleiter: Dr. Christina Ecker, MBA, MAS und Mag. Sylvia Lomosits, BSc (Samariterbund Burgenland)

Projektpartner: SAMARITERBUND BURGENLAND Rettung und soziale Dienste gemeinnützige GmbH, Institut für Pflegewissenschaft und Gerontologie der UMIT TIROL

Projektlaufzeit: September 2020 - Juni 2022

 

I-BOX: Digitale Toolbox für GuKP-Ausbildung

Im Projekt I-BOX werden audiovisuelle Unterrichtsmaterialien entwickelt, die GuKP-Studierenden bei der Verbesserung ihrer Fähigkeiten in einer Simulationsumgebung unterstützen. Mehr erfahren

Ethische Herausforderungen in der stationären Altenpflege

Den ethischen Herausforderungen in der stationären Altenpflege - speziell während der Corona-Krise in Tirol - geht ein neues Forschungsprojekt des Instituts für Pflegewissenschaft nach. Mehr erfahren

Helfen technische Hilfsmittel gegen Einsamkeit im Alter?

Das internationale Forschungsprojekt Digi-Ageing ist kürzlich gestartet. Mit dabei sind Assoc-Prof. Dr. Eva Schulc und Matthias Rohringer, BEd MSc vom Institut für Pflegewissenschaft. Mehr erfahren

Kommunikation mit Angehörigen (KOMMA-TIROL)

Der Unterstützung Angehöriger von schwer kranken, sterbenden Menschen, vor allem in der häuslichen Palliativversorgung, ist das Projekt Kommunikation mit Angehörigen (KOMMA-Tirol) gewidmet.
Mehr erfahren