Biomedizinische Informatik und Mechatronik

Grundlagen der Elektrotechnik 2

Lehrveranstaltungen:

Termine: werden auf LFU:online bekanntgegeben (vgl. Lehrveranstaltungsspezifische Verlinkung)

Lernergebnis: Die Studierenden

  • verstehen die grundsätzlichen Zusammenhänge des Elektromagnetismus und können sie auf geometrisch einfache technische Anordnungen anwenden;
  • können elektrische Schaltungen und Systeme bei Erregung durch sinusförmige Wechselspannungen im stationären Fall analysieren;
  • kennen die notwendigen Zusammenhänge und mathematischen Methoden und Eigenschaften der Wechselstromtechnik;
  • können ihr Wissen auf einfache praxisrelevante Aufgabenstellungen anwenden.

Inhalt: Magnetostatisches Feld, elementare Methoden der Berechnung magnetischer Felder, Spule und Induktivität, magnetische Kreise, elektromagnetische Induktion, Energie, Kräfte und Momente im magnetischen Feld, Wechselstromkreise bei sinusförmiger Erregung (Zeitbereich), komplexe Wechselstromrechnung (Topologie elektrischer Schaltungen, Analyseverfahren, Übertragungsverhalten), Resonanz und Schwingkreise, Transformator, Mehrphasensysteme.

Lehrende: Daniel Baumgarten, Aaron Jaufenthaler, Michael Handler, Peter Schier