Medizinische Informatik (MSc.)

FAQ

Diese FAQ beantworten einige häufiger gestellte Fragen. Bitte zögern Sie nicht, uns auch persönlich zu kontaktieren. Viele Unklarheiten können in einem persönlichen Gespräch geklärt werden.

Trotz großer Sorgfalt kann keine Garantie für die Inhalte dieser FAQ übernommen werden. Ausschlaggebend sind immer die gültige Studien- und Prüfungsordnung, die studiengangsspezifischen Bestimmungen sowie die AGBs der UMIT.

 

Fragen zur Universität und zur Akkreditierung

Die UMIT TIROL - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik - befindet sich zu 90% im Eigentum des Landes Tirol und zu 10% im Eigentum der Universität Innsbruck.

Die UMIT TIROL wurde 2002 gegründet und ist damit eine der ältesten Privatuniversitäten in Österreich. Als moderne Gesundheitsuniversität hat sich die UMIT TIROL auf die neuen Berufs- und Forschungsfelder und damit auch auf die aktuellen Herausforderungen in Gesundheitswesen und Technik spezialisiert. 

In enger Kooperation mit den Tiroler Hochschulen und mit nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen bietet die Tiroler Privatuniversität UMIT TIROL Forschung und Lehre auf höchstem Niveau.

Eine Akkreditierung ist ein formales und transparentes Qualitätsprüfverfahren anhand definierter Kriterien und Standards, welches zu einer staatlichen Anerkennung einer hochschulischen Bildungseinrichtung bzw. von Studien führt. Verantwortlich für die UMIT TIROL ist die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung (AQ Austria), die als unabhängige Behörde externe Qualitätssicherungsverfahren nach nationalen und internationalen Standards, Akkreditierungen von hochschulischen Bildungseinrichtungen und Studien und Zertifizierungsverfahren durchführt.

Bei der Akkreditierung von neuen Studiengängen werden unter anderem Bedarf, Curriculum, didaktischer Ansatz und Lehrpersonen intensiv geprüft. Mit der Akkreditierung bescheinigt die AQ Austria den Hochschulen die Erfüllung der Akkreditierungsvoraussetzungen. Die Akkreditierung gewährleistet damit, dass neue Studiengänge internationalen Qualitätsstandards entsprechen.

Das Master-Studium Medizinische Informatik ist von der AQ Austria vollumfänglich akkreditiert worden.

Basis für diese Entscheidung war eine intensive Prüfung der vorgelegten Studienkonzeption durch international ausgewiesene Gutachter, die alle Facetten des Studiums bis ins Detail geprüft und dem eingereichten Studium höchste Qualität mit ausgezeichneten beruflichen Perspektiven für die Absolventen attestiert haben. Damit steht einem Start des Studiums im kommenden Herbst nichts mehr im Wege.

Das Gutachter-Team kam zum Schluss, dass „der beantragte Studiengang Medizinische Informatik neben den traditionellen Informatik-Themen wie die Analyse, Planung, Umsetzung und das Management von klinischen Informationssystemen auch die aktuellen Themen wie Gesundheitsvernetzung, eHealth, maschinelle Lernverfahren sowie die Entwicklung neuer IT-Verfahren und Systemtechniken zur Früherkennung, Diagnose, Therapie und Rehabilitation von Krankheiten abdeckt“.

Neben den angestrebten Qualifikationszielen und der hohen Anwendungsorientierung verknüpft mit dem klaren Praxiebezug zum Gesundheitswesen wurde von den Gutachtern besonders die Qualitätssicherung und das didaktische Gesamtkonzept, die intensive Betreuung der Studierenden und die großzügige Personalausstattung sowie die Lerninfrastruktur sowohl für die Online- wie auch für die Präsenzlehre positiv beurteilt. Zudem wurde im Rahmen der Begutachtung die Vernetzung und Kooperationslandkarte der UMIT TIROL mit sehr renommierten, internationalen Bildungs- und Forschungskooperationen betont.

Das Curriculum des Master-Studiums Medizinische Informatik orientiert sich an den internationalen Ausbildungsempfehlungen der International Medical Informatics Association (IMIA).

Das Master-Studium Medizinische Informatik wurde nach internationaler Begutachtung bereits von der European Federation of Medical Informatics (EFMI) akkreditiert. Die Gutachter attestierten dabei: "The core pillars of the Master’s program enable students to receive a sound education in technical, methodological, and management‐oriented subject areas and consequently excellent job prospects. Also, [UMIT provides] research‐led teaching through the integration of national and international research projects as case studies and by including students in research projects."

Die Orientierung an den IMIA-Empfehlungen sowie die EFMI-Akkreditierung bestätigt die Qualität des Studiums. Dies stellt sicher, dass die vermittelten Inhalte internationalen fachlichen Ansprüchen entsprechen. Damit können Absolventinnen und Absolventen sowohl national als auch international beruflich tätig werden oder ein Doktoratsstudium aufnehmen.

Die folgenden nationalen Fachverbände haben eine Unterstützungserklärung für das Master-Studium Medizinische Informatik abgegeben, in welcher sie den Bedarf an Absolventinnen und Absolventen, die Berufschancen und das inhaltliche Curriculum klar bestätigen:

  • Bundesverband Gesundheits-IT e.V. (BVITG)
  • Berufsverband Medizinische Informatik e.V. (BVMI)
  • Deutsche Gesellschaft für Medizinische INformatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS)
  • Österreichische Gesellschaft für Biomedizinische Technik (ÖGBMT)

Fragen zum Abschluss "Master of Science"

Die UMIT TIROL als akkreditierte Privatuniversität ist gem. § 3 Abs. 1 des Privatuniversitätengesetzes berechtigt, an ihre Absolventinnen und Absolventen der an ihr durchgeführten Studien akademische Grade (z.B. Master-Grade) sowie akademische Titel (z.B. Akademische Expertin/Akademischer Experte) zu verleihen.

Diese Grade sind international anerkannt. Durch die Ausstellung eines Diploma Supplements durch die UMIT TIROL können sich Absolventinnen und Absolventen international für weiterführende Studiengänge bewerben. Durch das ECTS-System ist die Anerkennung von Studienleistungen innerhalb von Europea geregelt.

Für Österreich gilt: Gemäß § 88 UG sind Inhaber/innen eines Mastergrades berechtigt, diesen in vollem Wortlaut (Master of Science) oder abgekürzt („MSc.“) ohne weitere Zusatz ihrem Namen nachzustellen. Auch das Recht auf Eintragung in Urkunden in abgekürzter Form ist damit verbunden.

Für andere Länder gelten äquivalente Regeln.

Fragen zur Zulassung zum Studium

Zulassungsvoraussetzungen für das Master-Studium Medizinische Informatik sind die allgemeine oder die besondere Universitätsreife sowie

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. Bachelor-Studium/Fachhochschul-Bachelorstudiengang bzw. Diplomstudium) an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungs­einrichtung im Fachgebiet Medizinische Informatik oder Informatik oder gleichwertige Studien, oder
  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. Bachelor-Studium/Fachhochschul-Bachelorstudiengang bzw. Diplomstudium) an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungs­einrichtung in einem ingenieur­wissenschaftlichen oder technischen Fachgebiet (z. B.  Hochschulstudium der Mechatronik, Elektrotechnik, Biomedizinische Technik, Wirtschaftsinformatik), sofern der Umfang an Lehrveranstaltungen im Bereich Informatik im jeweiligen Curriculum des Hoch­schulstudiums mind. 30 ECTS-Credits umfasst und eine Ergänzungsprüfung im Fachgebiet Praktische Informatik nach Abs. (4) positiv absolviert wurde, oder
  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. Bachelor-Studium/Fachhochschul-Bachelorstudiengang bzw. Diplomstudium) an einer anerkannten in- oder auslän­dischen postsekundären Bildungs­einrichtung aus einem naturwissenschaftlichen oder wirtschaftswissenschaftlichem Fachgebiet (z. B. Medizin, Biostatistik, Epidemiologie, Physik, Biochemie, Biologie, Molekularbiologie, Molekulare Medizin, Psychologie, Betriebswirtschaft, Internationales Management), sofern zusätzlich eine postgraduelle Ausbildung oder ein postgraduelles Studium der Informatik, Medizinischen Informatik oder Biomedizinischen Technik im Umfang von mind. 60 ECTS-Credits an einer anerkannten in- oder auslän­dischen postsekundären Bildungs­einrichtung erfolgreich absolviert wurde.

Falls Sie ein Hochschulstudium in Humanmedizin oder in Natur- oder Wirtschaftswissenschaft absolviert haben, ist die Zulassung zum Master-Studium Medizinische Informatik nur mit einer postgraduellen Ausbildung oder einem postgraduellen Studium der Informatik, Medizinischen Informatik oder Biomedizinischen Technik im Umfang von mind. 60 ECTS-Credit möglich.

Als postgraduelles Studium kommt z.B. das Erweiterungsstudium Informatik der Universität Innsbruck (2 Semester, 60 ECTS-Credits) in Frage.

Gerne beraten wir Sie hier bezüglich geeigneter postgradueller Studienangebote.

Interessen Sie sich für das Studium der Medizinischen Informatik und den damit verbundenen exzellenten Berufsaussichten, erfüllen aber diese Zulassungsvoraussetzungen nicht?

Bitte beachten Sie dann auch unser zweites Master-Studienangebot Health Information Management an der UMIT TIROL - dieses ermöglicht berufsbegleitend ebenfalls den Einstieg in Themen rund um Medizinische Informatik für Personen aus dem Gesundheitswesen ohne technisches Vorstudium.

Gerne beraten Sie, welcher der beiden Studiengänge für Sie in Frage kommt - bitte kontaktieren Sie uns einfach!

Fragen zum Ablauf des Studiums

Das Studium dauert 4 Semester (120 ECTS-Credits).

Das Studium ist als Vollzeitstudium konzipiert und dabei familien- und berufsfreundlich organisiert.

Durch das innovative didaktische Konzept, die Blockung der Präsenztermine und die Möglichkeit eigener Schwerpunktsetzungen im 3. und 4. Semester ist das Studium grundsätzlich mit einer Berufstätigkeit oder familiären Verpflichtungen vereinbar.

Ein Teil des Lernens findet dabei online-gestützt und asynchron begleitet statt. Das bedeutet, dass in diesen online-Lernphasen zu selber gewählten Zeiten vertiefende Lern- und Arbeitsaufträge unter Begleitung erfahrener Lehrpersonen bearbeitet werden.

Der genaue Vorlesungsplan mit den Blockterminen für das nächste Semester ist jeweils auf der Seite des Studienmanagements abrufbar.

Die Präsenz-Vorlesungen werden so gelegt, dass Präsenzzeiten an der UMIT TIROL in der Regel in der zweiten Wochenhälfte (Donnerstag, Freitag und/oder Samstags) stattfinden.

Die genauen Unterrichtstage und Unterrichtszeigen werden rechzeitig vor dem Beginn eines Semester mitgeteilt und gelten dann für das gesamte Semester. So ist das Studium zeitlich gut planbar.

Der genaue Vorlesungsplan mit den Blockterminen für das nächste Semester ist jeweils auf der Seite des Studienmanagements abrufbar.

Wir setzen moderne didaktische Konzepte für die Gestaltung der online-Lernphasen ein. Dabei wechseln Präsenzzeiten an der UMIT TIROL mit Phasen des online-gestützten Studiums sinnvoll ab.

Diese online-Lernphasen finden überwiegend asynchron statt, also mit flexibler Zeiteinteilung für die Studierenden (also z.B. keine verpflichtenden Videokonferenzen). Das bedeutet, dass in diesen online-Lernphasen zu selber gewählten Zeiten vertiefende Lern- und Arbeitsaufträge bearbeitet werden. Erfahrene Lehrpersonen begleiten die Ausarbeitung und geben Input und Feedback. Die online-Lernphasen ermöglichen auch den vertieften fachlichen Austausch mit anderen Studierenden.

Die online-Lernphasen haben den Vorteil, dass Studierende sich je nach Vorkenntnissen, Interessenslagen und zeitlicher Verfügbarkeit individuell und zeitlich flexibel in ein Thema vertiefen können.

Die Unterrichtssprache im Studium ist Englisch und Deutsch. Studierende können so ihre aktiven und passiven Englischkenntnisse bereits im Studium deutlich ausbauen, was eine wichtige Kompetenz für den nationalen und internationalen Arbeitsmarkt darstellt.

Die Masterarbeit wird üblicherweise auf Englisch geschrieben, kann aber auch auf Deutsch verfasst werden.

Bitte beachten Sie unseren Steckbrief für Details zu den Sprachkenntnissen.

Keine Sorge: Wir helfen Ihnen, schrittweise Ihre Kenntnisse im Fachenglisch aufzubauen und auszubauen.

Sie erhalten vielmehr in dem geschützten Rahmen des Studiums die Möglichkeit, diese Fähigkeit im Fachenglisch schrittweise aufzubauen. Gute Kenntnisse im Fachenglisch sind wichtig für viele berufliche Positionen und werden dort dann oft auch vorausgesetzt. Im Studium erhalten Sie die Möglichkeit, sich diese Kenntnisse anzueignen.

Konkret werden - je nach Thema und verwendeter Literatur - einige Modul englischsprachig ablaufen und anderen deutschsprachig. Die genaue Einteilung erfolgt in der jeweiligen Semesterplanung. Die Master-Arbeit kann auf Deutsch oder Englisch geschrieben werden.

Falls Sie Ihre allgemeinen Englisch-Kenntnisse auffrischen oder vertiefen wollen, steht Ihnen als Studierenden der UMIT TIROL auch das Sprachzentrum der Universität Innsbruck zur Verfügung. Dort finden Sie bei Interesse zahlreiche Angebote zum Vertiefen Ihrer (nicht-fachlichen) Englisch-Kenntnisse, incl. der Möglichkeit zum Ablegen von Sprachzertifikaten.

Sie benötigen die übliche Ausstattung für ein Informatikstudium:

  • PC oder Laptop mit guter Leistungsfähigkeit
  • Headset und WebCam (für online-gestützte Kommunikation, bei Bedarf)
  • Stabile Internetanbindung

In einzelnen Lehrveranstaltungen ist spezielle Software möglich. Wir bemühen uns jeweils, hier kostenfreie oder kostengünstige Produkte für Sie bereit zu stellen.

Die aktuellen Studiengebühren finden Sie in unserem Steckbrief.

Die Studiengebühren werden jeweils zu Semesterbeginn in Rechnung gestellt.Sie können sich mit der UMIT TIROL auf eine monatliche (statt semesterweise) Zahlung der Semestergebühren einigen. Bitte sprechen Sie uns einfach diesbezüglich an.

Das Studium startet 7. und 8. Oktober 2021 mit den Einführungstagen für die Erstsemester-Studierenden an der UMIT TIROL.

Falls Studierende aufgrund von Reise- oder Quarantänebestimmungen nicht an einzelnen Präsenzveranstaltungen teilnehmen können, werden wir für diese Personen geeignete Alternativen bereit stellen (z.B. Online-Teilnahme an Lehrveranstaltungen, Bereitstellung von Aufzeichnungen und Videos, oder eigene online-Veranstaltungen).

Da das Studium im Blended-Learning-Format abläuft, das heißt in jedem Fall auch online-Phasen beinhaltet, können wir unabhängig von der Pandemie-Situation einen guten Studienstart ermöglichen.

Fragen zu den Inhalten des Studiums

Das akkreditierte Studium umfasst folgende Module:

  1. IT-Projekt- und Prozessmanagement im Gesundheitswesen
  2. Softwareproduktmanagement und Requirements Engineering
  3. Health Data & Decision Science and Machine Learning
  4. Telehealth and Consumer Health Informatics
  5. Biomedical Technologies and Interfaces
  6. Interdisziplinäre Perspektiven der Medizinischen Informatik
  7. Health Information Systems and IT Strategy Management
  8. IT-Sicherheits- und Risikomanagement
  9. Datenintegration für die klinische Datenanalyse
  10. Infrastrukturen für die klinische Forschung
  11. Zertifizierung von medizinischer Software und Medizinprodukten
  12. Applications of Machine L
  13. Fortgeschrittene Methoden der Medizinischen Informatik
  14. Praxisprojekt in Medizinischer Informatik
  15. Research Methods and Scientific Writing
  16. Master-Arbeit (schriftliche Ausarbeitung und mündliche Prüfung)

Das Modulhandbuch mit den Modulbeschreibungen finden Sie in den studiengangspezifischen Bestimmungen hier.

Im Studium geht es darum, relevante Problemstellungen der Medizinischen Informatik zu identifizieren und zu lösen und hierfür geeignete Methoden und Werkzeugen einzusetzen. Die jeweiligen Methoden und Werkzeuge, z.B. zur Modellierung, Simulation oder Datenanalyse, werden im jeweiligen Modul themenspezifisch eingeführt.

Interessenten für das Studium sollten initial die Grundlagen einer Programmiersprache beherrschen und interessiert sein, sich in neue Methoden, Sprachen und Werkzeuge einzuarbeiten. Der Erwerb entsprechender Kompetenzen wird in den einzelnen Modulen themenorientiert und anwendungsorientiert unterstützt.

Fragen zur Anmeldung zum Studium

Anmeldungen sind jederzeit möglich und werden zeitnah bearbeitet.

Wir empfehlen Ihre Bewerbung bis 30.8.2021. Falls Sie im Wintersemester Ihr Studium beginnen möchten, muss Ihre Bewerbung allerspätestens zum 30.9.2021 einlangen. 

Wir empfehlen generell eine frühe Bewerbung, da die Aufnahme in das Studium in der Reihenfolge der Anmeldungen erfolgt und Sie damit die Zusage auf einen Studienplatz frühzeitig erhalten.

Bitte nutzen Sie die online-Anmeldeseite zur Übermittlung Ihrer Bewerbung.

Als Teil des Aufnahmeprozesses in das Studium möchten wir Sie in einem einem Aufnahmegespräch kennenlernen, welches wir aktuell online durchführen. Der Termin für das Aufnahmegespräch vereinbaren wir mit Ihnen individuell und zeitnah, sobald Ihre Bewerbungsunterlagen eingelangt sind.

Nach Eingang Ihrer vollständigen Bewerbungsunterlagen laden wir Sie zu einem online-gestützten Aufnahmegespräch ab. Dort besprechen wir unter anderem Ihren bisherigen Werdegang (Studium), Ihre Motivation und Ihre Erwartungen an das Studium. Außerdem können wir im Gespräch auch organisatorische Fragen klären.

Im Gespräch müssen also keine fachlichen Fragen beantwortet werden. Vielmehr geht es darum sicherzustellen, dass das Studium zu Ihren Vorstellungen passt. 

Im Anschluss an das Aufnahmegespräch können wir Ihnen mitteilen, ob Sie für das Studium zugelassen sind.

Ja, Sie können sich jetzt schon bewerben. Bitte legen Sie ein Studienverlaufsblatt bei, aus dem ersichtlich ist, dass ein Abschluss vor Studienbeginn realistisch ist.

Die Zulassung erfolgt dann zunächst als außerordentlicher Hörer und bedingt. Ihr Bachelor-Zeugnis müssen Sie dann bis 30. November an der UMIT TIROL nachreichen.

Das Studium startet 7. und 8. Oktober 2021 mit den Einführungstagen an der UMIT TIROL.

Innsbruck und Umgebung bieten zahlreiche Möglichkeiten zum Wohnen, die Suche danach ist einfach online möglich (z.B. ÖH Wohnen).

Direkt neben der UMIT TIROL findetd sich das Studentenwohnheim CampusHotel, wo ebenfalls Zimmer zu mieten sind. Hier empfiehlt sich wegen der großen Nachfrage eine frühzeitige Kontaktaufnahme.

Steckbrief

Der Steckbrief zum Studium Medizinische Informatik

Mehr erfahren
Kooperationspartner

Unsere Kooperationpartner im Studium Medizinische Informatik

Mehr erfahren
FAQ

Fragen&Antworten zum Master-Studium Medizinische Informatik

Mehr erfahren
Infonachmittage

Hier können Sie sich zu den nächsten Infonachmittagen an der Tiroler Privatuniversität UMIT TIROL anmelden.

Mehr erfahren
Online Anmeldung zum Studium

Hier finden Sie das online Anmeldeformular zu unserem Studienprogramm.

Mehr erfahren