HomeStudien Academy Gesundheits- und Krankenpflege Universitätskurs Sozial-pflegerisches Case Management

Universitätskurs Sozial-pflegerisches Case Management

Die Versorgung und Pflege von Personen mit komplexen Problemlagen
stellt sowohl für beteiligte Versorgungseinrichtungen als auch für deren Angehörige eine große Herausforderung dar. 

Akademisch ausgebildete Case Manager/innen fungieren hier als „Lotse im Versorgungssystem“. Sie stellen als Bindeglied zwischen den Versorgungsanbietern und mobilen bzw. häuslichen Settings eine durchgehend geplante und reibungslos ablaufende Pflege und Betreuung sicher. 

Im Universitätskurs Sozial-Pflegerisches Case Management erlernen die Teilnehmer/innen wesentliche Handlungskompetenzen, die die inter-, transdisziplinäre und multiprofessionelle Zusammenarbeit sowie eine Steigerung von Qualität und Wirksamkeit in der Betreuung und Versorgung betroffener Personen zum Ziel haben.

Nach Abschluss des Universitätskurses sind die Absolvent/inn/en in der Lage, sich in komplexe Problemstellungen einzuarbeiten und entsprechende Lösungsstrategien zu konzipieren und umzusetzen.

Case ManagerInnen werden vorrangig im Krankenhaus (Entlassungsmanagement), in der Gemeinde bzw. in mobilen Pflege- und Betreuungsorganisationen oder in Krankenkassen eingesetzt.

  • Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Absolvent/inn/en ein Zertifikat der UMIT TIROL Academy mit 30 ECTS-Credits (European Credit Transfer System).
  • Diese Weiterbildung Case Management gemäß § 64 des Gesundheits- und Krankenpflegegesetz wird in Kooperation der Tiroler Privatuniversität UMIT TIROL und des AZW angeboten.
  • Nach Anerkennung des Universitätskurses durch die Österreichische Gesellschaft für Case und Care Management wird den Absolvent/inn/en die Bezeichnung „zertifizierte Case Managerin (ÖGCC) / zertifizierter Case Manager (ÖGCC)“ verliehen.
  • Vermittlung von vertieften, aktuellen Kenntnissen in der Theorie und Praxis des Case Management;
  • Vermittlung von Verfahrenssicherheit in der Fallsteuerung;
  • Befähigung zur ressourcen- und netzwerkorientierten Arbeit;
  • Vermittlung von Grundkenntnissen auf dem Gebiet der Systemsteuerung und Anwendungsbezüge;
  • Reflexion der Rolle und Funktionen im Case Management, des beruflichen Selbstverständnisses, der Spannungsfelder und der berufsethischen Prinzipien;
  • Ausbildung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege bzw.
  • Absolvent/inn/en der Pädagogischen Hochschule oder
  • der Akademie für Sozialarbeit,
  • Ärztinnen/Ärzte (Humanmedizin),
  • Apothekerinnen/Apotheker o.ä. mit mindestens einjähriger Berufs- und/oder Praxiserfahrung in einem einschlägigen Arbeitsfeld.
  • Vorlesungen mit Vor- und Nachbereitungsaufträgen sowie ein selbstorganisierter kollegialer Fachaustausch im begleitenden Selbststudium
  • Dauer: ein Jahr, 10 x 2 Tage Präsenzunterricht mit einer Anwesenheitspflicht von 85%, Praxisprojekt, Abschlussarbeit und -prüfung
  • 30 ECTS-Credits / Unterrichtssprache Deutsch

Kursinhalte 

Basismodule

  • Modul 1: Grundlagen von Care und Case Management
  • Modul 2: Fach- und Organisationswissen
  • Modul 3: Konzepte und Modelle
  • Modul 4: Rechtliche Grundlagen und ethische Dimensionen
  • Modul 5: Person, Interaktion, Kommunikation
  • Modul 6: Netzwerkmanagement, Kollegialer Fachaustausch und Reflexion

Vertiefungsmodule

  • Modul 7: Bedarfserhebung, Assessments und Dokumentation
  • Modul 8: Planungssteuerung und Serviceplanung
  • Modul 9: Fallsteuerung
  • Modul 10: Monitoring, Qualitätssicherung und Evaluation
    & Kollegialer Fachaustausch und Reflexion
  • Modul 11: Praxisprojekt
  • Modul 12: Abschlussarbeit und Abschlussprüfung

Leistungsnachweis

  • Die Teilnehmer/innen legen eine Prüfung über alle Modulinhalte und eine mündliche Abschlussprüfung ab. Sie absolvieren ein Praxisprojekt (2 Tage) und verfassen eine Abschlussarbeit.

Kursgebühren: EUR 2.900,-

  • Der Unterricht findet mit Ausnahme von Juli und August jeden Monat in der zweiten Woche am Donnerstag und Freitag statt.
  • Nächster Kurststart ist am 16.09.2021.

Hier geht es zur Anmeldung via Kooperationspartner AZW.

Gerne informieren wir Sie mit dem Newsletter regelmäßig über Veranstaltungen, Neuigkeiten und aktuelle Entwicklungen der Tiroler Privatuniversität UMIT TIROL.

Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden